Die Führungskraft als Coach

Führungskräfte stehen komplexen Herausforderungen gegenüber. Gefordert ist gute Kommunikation, wertschätzende Mitarbeiterführung, zielführende Prozessgestaltung und kompetentes Konfliktmanagement, um am Ende Kund:innen zufrieden zu stellen. Um dies bewältigen zu können, reicht gute fachliche Kompetenz alleine nicht aus.
 

Das Seminar

2-modulige Fortbildung (2 x 2 Tage) für Führungskräfte

  • in Psychosozialen Kontexten (Schule, Kita, Beratungsstellen, Jugendämter etc.)
  • im Bereich der Gesundheitsfürsorge (Klinik, Pflege)
  • und in anderen Kontexten.
     

Ziel und Vorgehensweise der Fortbildung  

  • Stärkung der Führungskompetenz durch den Erwerb von systemischen Methoden und Techniken. Durch Üben praxisrelevanter Beispiele, ist der Transfer in den Arbeitsalltag garantiert. 
     
  • Wir arbeiten mit vielfältigen Methoden. Sie lernen diese sicher anzuwenden und erarbeiten Lösungen für die mitgebrachten Anliegen. 
     
  • Da die Fortbildung davon lebt, möglichst viele unterschiedliche Menschen mit ihren Leitungsthemen in einen Austausch zu bringen, begrüßen wir Personen aus unterschiedlichen Kontexten. Sie werden erleben….die Fragen sind überall die gleichen und Sie profitieren von den Erfahrungen der anderen Teilnehmer:innen im Seminar. Gerne können auch Menschen teilnehmen, die bisher keine Leitungsfunktion haben: Da es inhaltlich um die Wechselwirkungen von Beziehungen und Handlungen geht, sind auch Personen aus anderen Hierarchieebenen richtig.

Module

Modul I - 2 Tage 


„Gute Leitung - gut gelitten?“ 

Der systemische Führungsstil richtet den Blick auf die Fähigkeiten und Ressourcen der Mitarbeitenden. Sie lernen handfeste Strategien, mit denen sie ihre Mitarbeitenden ermutigen, deren Kompetenzen zielorientiert einzubringen und mit Freude zu arbeiten. Die Führungskraft begegnet den Mitarbeitenden wertschätzend und dabei zugleich klar handelnd. Sie arbeiten intensiv an dem klassischen Führungsdilemma „zwischen den Stühlen“, um in die Klarheit zu kommen.
 

Inhalte des ersten Moduls  

  • Die Rolle von Führung – Verantwortung und das leidige Führungsdilemma
  • Systemisches Grundverständnis – und was hat das mit Leitung zu tun?
  • Die sogenannten schwierigen Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter
  • Balance zwischen wertschätzender Zuwendung und klarer Zielfokussierung 
  • Eigencoaching 
  • Ressourcenorientiertes Fragen als Führungsinstrument 

Modul II - 2 Tage 


Auf dem Weg zum „Dream-Team“ 

Teams in Organisationen brauchen, um gut arbeiten können, ein klares gemeinsames Ziel. Es gilt, das Bestehende zu würdigen und die Einzigartigkeit von Menschen mit dem Ziel von Organisationen in Einklang zu bringen. Teamentwicklung ist der gelungen Umgang mit Unterschiedlichkeit. 

Inhalte des zweiten Moduls

  • Gemeinsam Ziele erreichen – wie geht das? 
  • Methoden der ressourcenorientierten Teamentwicklung 
  • Konflikte als Chance für Entwicklung 
  • Teamsitzungen zielorientiert moderieren

Soll es etwas mehr sein? Aber gerne! Modul III - 2 Tage 

Ergibt sich aus dem Prozess heraus der Wunsch, einzelne behandelte Themen vertiefend oder Themen wie „Das innere Team“, Organisationsberatung, Fallarbeit zusätzlich zu behandeln, bieten wir gerne ein drittes Modul zu dem gewünschten Thema/ den gewünschten Themen an.

Berücksichtigen Sie bei Ihrer Planung prophylaktisch den Termin für ein drittes Modul.
 

Auf eine Tasse Kaffee:

Falls Sie wissen wollen, ob die Fortbildung für Sie geeignet ist – gerne besprechen wir das im Rahmen eines Treffens per Video.  
 

Kosten und Termine 

Auf Anfrage